Heizkörper in Verbindung mit einer Flächenheizung

Mit dem TKM Festwertregel-Set kann eine bestehende Heizanlage mit herkömmlichen Radiatoren als Heizanlage mit Flächenheizung erweitert werden. Durch einen einfachen Anschluss am Steigestrang kann die Anbindung an das bestehende System erfolgen. Das Temperaturniveau der Heizkörper z.B. 70°C Vorlauf und 55°C Rücklauftemperatur kann mit dem thermostatischen Regler für die Flächenheizung auf z.B. 45°C geregelt werden. Die Vorlauftemperatur lässt sich durch das Thermostatventil mit Fühlerelement in einer Tauchhülse von 20° C – 65° C einstellen. Das Festwertregel-Set arbeitet nach dem Prinzip der Beimischung. Über den Flächenheizkreis-Rücklauf wird die erforderliche Wassermenge vom Kesselvorlauf dem Flächenheizungs-Kreislauf beigemischt. Nach Erreichen der gewünschten Temperatur z.B. 45°C schließt der thermostatische Regler. Bei Unterschreiten der gewünschten Temperatur öffnet dieser. Der Wasserstrom ist im Verbrauchskreis konstant. Der Wasserstrom aus dem Kesselkreis ist variabel. So ist es möglich, die Temperatur optimal zu regeln. Durch den Einsatz des TKM Regelverteilers in Verbindung mit einer Pumpenlogik, kann die Pumpe bei geschlossenen Ventilen automatisch abgeschaltet werden.

Das Festwertregelset besteht aus:
TKM Umwälzpumpe elektronisch UE 35/25 S Bauhöhe 130 mm
Zeigerthermometer 38 mm
1 Absperrventil ¾”
1 Thermostatventil ¾” und Thermostatkopf mit Fühlerelement
Vorlauf- und Rücklaufanschluss 1″ passend für Verteiler.
Der Verteiler ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Füll-und Entlüftungsventile ½”

Der zusätzliche Platzbedarf im Verteilerschrank beträgt: 250 mm
Anschluss: